Grundlegende Fragen zum Survivalmodus auf der Erde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grundlegende Fragen zum Survivalmodus auf der Erde

      Hallo,
      wir haben einen Server gestartet…Survival Modus und sind auf der Erde angefangen.

      Gold und Silber haben wir genug gefunden. Aber kein Uran oder Platin.
      Wir haben es auch nicht geschafft ein Raumschiff zu bauen was mit Hydrogenantrieb weiter als vielleicht 20 KM fliegt.
      Der Verbrauch ist einfach zu hoch als das man damit den Planeten weiter absuchen könnte oder gar ins All fliegt um dort zu suchen. (geht das überhaupt?)
      Haben wir da einen Denkfehler beim Bau?
      Wir haben mit und ohne Sauerstoffgenerator Schiffe gebaut und den Hydrogentank an der Basis gefüllt.
      Egal wie wirs anstellen….damit kommen wir nicht weit.
      Daher sind wir immer auf Fahrzeuge mit Solar angewiesen was etwas nervt.
      Kann da jemand helfen?
    • Ohne Bilder eurer Schiffe zu sehen wird es schwer, diese technisch zu beurteilen. Ein paar Antworten und Tipps kann ich euch aber mitgeben.

      Jetset schrieb:

      Gold und Silber haben wir genug gefunden. Aber kein Uran oder Platin.
      Uran und Platin gibt es nur im Weltall, Platin eventuell auch auf dem Mond (weiß ich aber grade nicht verbindlich). Ihr seid daher auf Hydrogen und atmosphärische Triebwerke sowie Solar, Wind und Hydrogenmotoren als Energiequellen beschränkt.

      Jetset schrieb:

      Wir haben es auch nicht geschafft ein Raumschiff zu bauen was mit Hydrogenantrieb weiter als vielleicht 20 KM fliegt. Der Verbrauch ist einfach zu hoch als das man damit den Planeten weiter absuchen könnte oder gar ins All fliegt um dort zu suchen. (geht das überhaupt?)
      Haben wir da einen Denkfehler beim Bau?
      Möglich ist es auf jeden Fall, den Planeten zu verlassen, jedoch solltet ihr den Einsatzzweck der diversen Antriebe klar unterscheiden. Auf Planeten gibts es ansich 3 Arten der Fortbewegung:
      • Fahren: Autos jedweder Art benötigen kaum Energie und sind daher wunderbar für Erkundung/Erze Suchen und Transport geeignet, bedingt auch zum selbst Rohstoffe sammeln.
      • Flug mit Hydrogen: Je nach Inventarmultiplikator (1x, 3,x, 5x, 10x, ..) brauchbar, aber mit knapper Zeitreserver. Kleinblockschiffe schneiden hier idR wesentlich besser aufgrund des geringen Gewichts ab. Für Hydrogen muss aber tonnenweise Eis abgebaut und mitgeführt werden. H2/02 Generatoren versorgen auch nur sehr wenige Triebwerke gleichzeitig, weswegen mehrere Generatoren oder Tanks als Puffer notwendig sind, was sich wieder auf das Gewicht niederschlägt.
        Ich sehe H2 eher als Unterstützungssystem an, bzw. hauptsächlich als Option, um den Planeten zu verlassen.
      • Flug mit Strom: Atmosphärische Triebwerke sind rel. energieeffizient, mit Batterien kann man diese teilweise stundenlang betreiben. Solarpanele auf einem Schiff liefern aber zu wenig Output. Beste Lösung: Eine Basis mit Solar- und Windenergie bauen, um mit dieser die Batterien am Schiff zu laden.
      Für Orbitalflüge kann es Sinn machen, atmosphärische Triebwerke mit an Bord zu haben, die euch bis 9km über Seehöhe Schub liefern - das spart zusätzlich Hydrogen, kostet aber Gewicht durch (mehr) Batterien und die Turbinen selbst - das gilt es abzuwägen (experimentieren...). Stichwort: Booster, die man auf halber Höhe abwirft. Vor allem solltet ihr Reserven dabei haben, um im All dann nach frischem Eis suchen zu können.

      Energieeffizientes Fliegen:
      • Über Land: Packt alle Triebwerke, die nach vorne zeigen = bremsen, in eine Gruppe und dreht diese im Gleitflug ab. Das spart schonmal sehr viel Energie, weil ihr nicht mehr Stop-&-Go fliegt.
      • Selbes gilt für Orbitalflug: Bremstriebwerke aus, einmal (!) vollgas nach oben geben, dann Geschwindigkeit zwischen 90 und 100m/s halten = nicht Gas geben, wenn man schon maximale Geschwindigleit hat - das verbrennt nur Treibstoff ohne weiter zu beschleunigen.



      Damit sollte es leichter fallen, voranzukommen.

      Beste Grüße und viel Erfolg, Scy
      Former Councelor of the United Factions Space Council (R.I.P.)
      Architect of the Orion Tech Syndicate
      Mastermind of future empires

      "He who stays in the footsteps of others cannot improve."

      ______________________________________________________________________________________________________

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scytero ()

    • Hätte ich nicht besser erklären können. :thumbsup: Eigentlich nichts hinzuzufügen. Der Rest kommt auf die eigenen Ansprüche und Ideen an.

      Ich neige dazu, für Orbitalflüge ein reines Landungsschiff zu bauen, welches mit Atmosphärentriebwerken (große Triebwerke Flugrichtung aufwärts) und Hydrogen ausgestattet ist.
      Grundsätzlich sind bei mir soviele Atmosphärentriebwerke dran, dass die die komplette Fuhre inklusive Ladung problemlos in der Luft halten können. Geht nämlich mal der Treibstoff aus, dann sackt das Ding auch aus dem Orbit maximal bis zum Erreichen der Luftgrenze ab und fängt sich dann von alleine. Viele Bruchlandungen später baue ich lieber ein Triebwerk zuviel dran als eins zu wenig. :D
      Außerhalb der Schwerkraftbereiche wenn möglich immer ohne Dämpfung fliegen (Z) und das Schiff gleiten lassen. Das spart richtig viel Sprit/Energie. Die Dämpfer nur ein, wenn ihr stoppen wollt oder mit kleinen Geschwindigkeiten unterwegs seid.

      Und Bodenfahrzeuge brauchen eigentlich kein Solar. 2-4 Batterien und ihr könnt Stunden in der Gegen rumgurken. Wenn ihr ein Fahrzeug zum Aufladen an der Basis andockt, dann stellt die Batterien auf "Recharge", dann ziehen die sich sämtlichen verfügbaren Strom der Basis und sind entsprechend schneller voll. Und wenn ihr auf Nummer sich gehen wollt, packt ne Hydrogen-Turbine auf den Bock und einen H2/O2-Generator, dann habt ihr ohne Reaktor/Uran oder Solar, nur mit etwas Eis, ein Notfall-Backup. Die Turbine ist aber nicht sehr effizient. Das ist echt nur für den größten Notfall.
    • Ok...danke für die Antwort.
      Wir haben es mittlerweile hinbekommen aber ein weiteres problem.
      Wir haben bei einer anderen Fragktion einen Contract angenommen.
      14 Teile von...irgendwelchen komponenten...wenn ich die zur station der fraktion bringe kann ich allerdings beim Contract Automat nur mein Inventar anwählen...aber nicht das vom schiff.
      Ich kann aber nur 7 Teile tragen. Somit kann ich den Auftrag nicht abschliessen.
      Verbinder ist an der Station angedockt und auf Trading mode gestellt.....Wo ist der Fehler?
    • Sorry, da bin ich auch überfragt. Mit dem Handelssystem bzw. Contracts hab ich mich noch nicht in der Tiefe auseinandergesetzt. Ev. hats was mit den Besitzrechte am Schiff zu tun?
      Außerdem bezweifle ich, dass dein Verbinder "Trading Mode" benötigt - das wäre nur notwendig, wenn du selbst eine Handelsstation betreibst. Kann sogar sein, dass dieser Modus den Zugriff auf Inventare dahinter verhindert...
      Former Councelor of the United Factions Space Council (R.I.P.)
      Architect of the Orion Tech Syndicate
      Mastermind of future empires

      "He who stays in the footsteps of others cannot improve."

      ______________________________________________________________________________________________________