Server mit HardCore Survival sucht Mitspieler - DangerZone Reloaded :D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Server mit HardCore Survival sucht Mitspieler - DangerZone Reloaded :D

      Hallo,

      suche weitere mitspieler die an Hardcore Survival interessiert sind.

      NICHT fighting steht im Fokus -> sondern resourcen management und cleveres Bauen und Ideen. (fighten ist nicht deaktiviert - aber durch geringe resourcen echt Teuer - muss schon ein gewinnbringender grund vorliegen ..)

      Ihr habt am anfang nur sehr wenig - und es wird im verlauf nicht besser ...
      Geringer Erz > Barren ertrag - Erzfelder Random verstreut - Energie gewinnung schwerer - Uran ertrag sehr gering -> arbeit und richtige entscheidungen ist angesagt ....
      NICHTS für leute die nach arbeit/schule mal ne kurze ruhige runde SE möchten .... da kommt ihr nicht weit ...

      Vorrausetzungen ->
      Rechner mit mind halbwegs aktueller 4 Kern CPU + 8GB RAM
      Stabiles internet
      Teamspeak 3 wird genutzt ( KEIN Discord ! )
      Grundlegendes verständniss der simulation (Physik Grundschule ...)
      Interesse mehr als 4h in der woche zu spielen - ansonsten wäre das vorrankommen zu langsam

      Wer interesse hat am Beta Test (finales Balancing des Servers) dabei zu sein bitte mir eine nachricht schreiben - oder hier im Thread...

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R-TEAM ()

    • da na ganze menge script mods drauf sind (Drag-mod/real hydro tank masse/critical explosionen an unterschiedlichen komponenten usw...) und diese of extra in eigenen threads laufen, kann es mit ner 2 kern CPU schon zu lags kommen - die client seitig zum einen unvorhersehbare auswirkungen haben - und mehr ärger für den spieler und server Admin - zum anderen denk ich nicht das SE so netcode optimiert ist wie Tripple AAA titel (PUGB z.b.) wo langsame clients den server wenig interessieren - also befürchte ich auch negative auswirkungen für den server ...
      Und 2 Kerne ist heutzutage echt für nen "Gamer" ein witz ....... darum imho auch nicht tollerierbar ....

      Aber das kann jeder server besitzer klar selbst entscheiden .... ;)
    • Da es schon paar anfragen gab, mal zusatzinfos das sich nicht leute bewerben für die der server eh "echt" nix ist .....
      Wer nach block limits fragt ist schonmal falsch hier .... es gibt zwar ein (default) block limit -(das kann geändert werden bei bedarf ..)- aber um schon dieses zu erreichen, müsste man monate spielen >kein scherz ! ... wer also schnell coole sachen bauen will ist hier falsch ! Und wer coole fights machen möchte ebenso .... schnell geht GAR NIX - und fights kosten sehr viel resourcen ... und dann sind wir wieder bei "schnell geht gar nix" ....
      Wer gerne vor sich hin baut, gerne nach cleveren und hochoptimierten lösungen tüftelt - der ist hier richtig - also mehr die "echten" engineers .. und net die möchtegern Action Helden .... :D
    • R-TEAM schrieb:

      Drag-mod/real hydro tank masse/critical explosionen
      na ich bin mir nicht sicher ob die o.g mod auch MP fähig sind bspw syncronisiert werden. Beim Drag mod weiß ich zumindest, dass die effekte nur lokal sichtbar sind (wenn sie überhaupt angezeigt werden). Aber okay vll hat sich ja da was geändert inzwischen, wer weiß. Und selbst mit relativ guten Client rechnern kann es unter umständen dazu kommen, dass der Server in die Knie geht. Bei Critical Explosion sind ja einige partikel und Physikalische effekte drin das kann schonmal "Kritisch" für son SE server sein. SE ist ja jetzt nicht dafür bekannt, eine optimierte serversoftware anzubieten. ;)

      Bisher Erreichte Perfektion
    • den Drag mod benutze ich schon kurz nachdem er drausen ist (ende 2015 oder anfang 2016 rum ..) auf meiner "Danger Zone" (damals noch DZ 1 - nach der zählweise aktuell DZ6 ...) - und er lief "eigentlich" immer gut auf DS ... solang Keen nicht API changes macht (das muss dan erst angepasst werden ...) und meist daraus resultierenden bugs die auf nen DS mit der von dir schon richtig angesprochenen sync problematic evtl. auftreten, während in single alles gut läuft .... aber nach solchen "instabilen" phasen läuft er (bis zum nächsten API change und/oder Keen Bug ..) wieder gut ...
      Eigentlich alle diese mods lagern soviel wie möglich auf den client aus um den (wie du richtig sagtest net so optimierten) server zu entlasten ... darum ist auf den client auch ne gewisse CPU power nötig um net probleme bei ihm/den server zu verursachen .. die partikel effekte sind imho rein lokal, nix mit server , - und die physik effekte sind, da nur sehr kurz, eigentlich kein problem, wenn net alle 2 min jemand nen jump-drive hochgehen lässt z.b. .... für reine oder fokusierte PvP server ist die mod sammlung die vor allem realismuss und immersion bringen soll eh nix .... solche player brauchen weder realismus noch immersion .... ;)
    • wenns keine probleme macht, dann ist das ne gute sache. Kann sein, da wir hier ja einen Public Server betreiben, dass ich da vorsichtiger geworden bin weil die erfahrung (und warnungen anderer) gezeigt haben, dass leider nicht alles so funktioniert wie man es gern hätte. Selbst, wie du schon sagst, wenn im SP alles top läuft, heisst das nicht das im MP auch alles top ist. Hab das an einem Script gemerkt. SP wunderbar, MP auch doch nach ein paar Tagen hat genau das script den server fast gekillt. Und ich weiß bis heut nicht wieso.

      Was realismus betrifft kann ich dir noch den Realistic Thrusters - offset forces for thrusters mod empfehlen. Macht fliegen echt interessant. Hatte mal versucht ein Projekt zu starten bei dem eine Fixe Crew ein Kolonieschiff unterhalten muss und die mission ist es Planeten für kommende kolonisten vorzubereiten. Also quasi Multicrew mit RP elementen und festen aufgabenbereichen. Nur Atmos und Hydros, kein Jetpack auf planeten und im all mit sehr hohem verbrauch und geringem wirkungsgrad. Und vor allem schwerpunkt auf realistische raumfahrt. Also fast wie dein projekt, mehr für ernsthafte spieler, nicht für casualgamer. Aber find mal leute dafür. Das ist so speziell, dass dieses konzept sei 3 jahren auf steam vor sich hingammelt. Falls du Neugierig bist, kann ich dir ja mal nen link zukommen lassen.

      Bisher Erreichte Perfektion
    • Klar ist nen public server wo jeder "hinz und kunz" joinen kann nochmal mehr nen problem ...
      Bei mir hab ich z.Z. 3 spieler (+2 in reserve - einer HW aufrüsten, der andere noch mit neuer family beschäftigt .. und 2 weitere die am überlegen sind ..) und peile so 6 bis max 8 player an ... für mehr ist so nen auf realismus und immersion gemoddeder server kaum geeignet solang er nicht echt mehrere kerne sinnvoll nutzt ... und ich hab schon nen 3.8Ghz Xeon prozessor ..

      Den relistic thruster mod hab ich mir angeschaut - an sich nice, aber solang die trägheitsdämpfer nicht mitspielen, nur etwas für erfahrene piloten und vor allem nix für NPC schiffe ... das macht ihn leider kaum nutzbar - realismus ja - aber ne flugausbildung haben zu müssen, iss dann doch "zu" realistisch .... aus dem selben grund nutze ich als wings für flugzeuge die version von digi, die das grid "nur" in der luft halten und nicht noch extra kräfte wie auftrieb und so generieren - das ist nur sehr schlecht in SE zu visualisieren und darum schwer zu designen - vom fliegen ganz abgesehen .... (und imho sind alle anderen wing mods auch scho wieder veraltet und buggy ...)

      Aber du hast recht - leute für "echtes" Survival und ernsthaftes Engeneering zu finden ist echt schwer ... viele denken "sie sind der held.." , sind dann aber schnell wieder weg vom server ... bisher bleiben von allen bewerbungen über die jahre etwa 5% dauerhaft ...
      Ich hab in DZ1 die knapp 1,8 jahre lief etwa ~14k blöcke gehabt mit ner großen und kleinen base auf der Erde, 3 flugzeugen, paar Autos, ein shuttle, 4 verschiedene raumschiffe und ne kleine space base ... und ich war der Admin :D
      Aber es war Mega Fun .... ;)

      Halte wenig von mixung SE + RPG elemente ... darum gibts bei mir auch keinen forschungsbaum ....
      Es ist alles bekannt - zum bauen musste aber erstmal die materialien finden, in genügender menge haben - oder erstmal zu den rohstofflagern hin kommen (andere himmelskörper ..)
      Jetpack ist schon wichtig in SE da viele "einfache" hilfmittel die man in RL hat um "wo hoch zu kommen" in SE einfach nicht da sind - aber dank dem drag mod gibts ja character drag, da ist der jetpack im nahbereich und um wo rumzuschweben nice, aber längere entfernungen kannste vergessen - mit einer füllung wenn du gut bist im fliegen auf der Erde ~5km ...

      Etwas ähnliches gilt für das "inventar" des characters - das ist an sich mit 400Liter "way to much" , ne volle badewanne hat ~200Liter - und ist größer als der nutzer .... .....
      Aber in RL kannste einfach nen sackkarren nehmen, oder nen kleines wägelchen um sachen mal schnell von A -> B zu transportieren, sowas geht in SE leider nicht - darum find ich das mit den inventar bei 1:1 einstellung noch akzeptabel, auch im blick auf realismus .... (hatte in der vorherigen DZ mehrere char modelle mit unterschiedlichen inventory volume und ausrüstung ... mehr inventory als default -> keine sauerstoff versorgung usw ... aber seit den neuen animationen gehen die alle nimmer.... und hab was dagegen des dafault modell nur mit unterschiedlichen werten zu nehmen , das iss voll immersion breaking ... darum braucht jeder block mit unterschiedliche funktion auch nen eigenes modell - was net immer leicht ist zu finden ...)
    • RP und SE mischen ist sicherlich ne sache für sich, das stimmt wohl. Aber z.b. in meinem Spielkonzept ist man teil einer Crew und die Mission ist klar definiert. Wie das Missionsziel erreicht wird ist egal nur das Kolonieschiff darf nicht verloren gehen (energie alle etc). Es gibt die Brückencrew die sich aus dem Navigator und etwaiigen anderen Piloten zusammensetzt. Die engineering abteilung für bau und instanthaltung, Mining Ops für bergbauvorhaben und natürlich den Captain auf dem die pflicht lastet, dass ziel nicht aus den augen zu verlieren. Zu beginn kann jeder der der meinung ist, die mission leiten zu können es gern versuchen und die Rolle des Captain´s übernehmen.
      Wenn z.b. die Engineering abteilung ein neues Schiff bauen will, dann müssen die rohstoffe bei den Minern beauftragen. Brauchen die Miner ein neues vorkommen, dann müssen sie das der Brücke melden und der navigator kennt und verwaltet solche GPS daten. ggf muss das schiff dann verlegt werden. Also im prinzip schieben sich die abteilungen die aufträge gegenseitig zu, so dass jeder eig. immer weiß was zu tun ist.

      Der RP teil ist minimal aber dennoch vorhanden. Falls den leuten das nicht zusagt, kann man auch drauf verzichten. So wichtig ist das nicht. Geht ehr um die Zusammenarbeit und das gemeinsame erreichen eines zieles durch viele kleine schritte.

      Bisher Erreichte Perfektion
    • Ich bin mehr für - wer zusammen arbeiten will, gerne - wer lieber allein sein ding machen will, auch gerne ..

      Und die idee erscheint mir sehr StarTrek angehaucht ... und denke schwer umsetzbar in SE von der immersion ..
      Dazu fehlen zuviel sachen (navigation, scanning) und vor allem "echte" gegner .... da solltesich SE ne scheibe an Empyrion abschneiden bei den NPCs dort ...
    • Ist tatsächlich von ST inspiriert aber auch von SGU (Stargate Universe). Bei dem Konzept geht es nicht um Gegner sondern es ist ehr PVEnvironment. Und von daher sind NPCs garnicht notwendig.
      Was navigation und Scanning angeht, die Piloten auf der Brücke steuern Sonden umher und suchen vorkommen. Der Navigator verwaltet die Coords in seinem GPS system und davon sind auch alle anderen abhängig.

      Aber NPC technisch hast du recht. Die lassen echt zu wünschen übrig. Wäre SE besser programmiert worden gäbe es ne menge potential.. aber so...

      Bisher Erreichte Perfektion
    • Neu

      Hallo :)

      inzwischen haben wir paar neue interessenten gehabt ... 2 davon sind aktuell noch Aktiv ....
      Da wir damit aktuell 6 "mann" wären (+2 in reserve) ich aber gerne ~8 auf den server hätte (und man weis ja nicht ob neue player bleiben, oder nach weiteren spiel erfahrungen doch merken das es nicht ihr spiel style ist ..) haben wir noch "freie" probe plätze :)

      Bitte aber erst in 2 Wochen bewerben - bin ab heut Abend 2 Wo in Urlaub :)

      Zusatzinfo :
      Es hat sich gezeigt das es wichtig sein kann das der Server NICHT 24/7 Online ist ...
      Er ist "meist" zu regulären "Feierabend/Schule Aus/Uni vorlesung fertig" zeiten Online ...
      Also ~16/17/18h bis 00/03/05h .. und das meist 4-6 Tage die woche (selten 7 tage , selten auch nur 2 - ebenso selten vor 12h mittag oder länger als 05h nachts ..)
      Wer z.b. schicht arbeitet hat damit , wenn seine schicht auf ungünstige zeiten fällt, ein problem - allerdings werden die wenigsten "nur" 1 schicht arbeiten - und wenn von 4 wochen, 1 nicht geht wegen z.b. Nachtschicht , dann kann man immer noch in den 3 anderen wochen Spielen ... wer allerdings nen "immer bereit - egal zu welcher zeit" server möchte, ist hier falsch ...

      Grüße